XXXXX.com  Home
Modifymyscion.com  Hauptseite

Wenn Sie nähern sich den Wechseljahren oder vollständig den Wechseljahren, ist es nicht ungewöhnlich, dass Anfälle von Müdigkeit und Schwindel haben. Dies sind die häufigsten Symptome der Menopause, die das Ergebnis einer Änderung in der Hormone, unter anderen Faktoren.

Östrogenmangel


Der Mangel an Östrogen im Körper kann zu Schlaflosigkeit. Der CFIDS Association of America stellt fest, dass niedrige Östrogenspiegel kann das zentrale Nervensystem beeinträchtigen und zu Schwindel, Müdigkeit, Depressionen, Angst und Unfähigkeit sich zu konzentrieren.

Progesteron Mangel


Der Rückgang der anderen weiblichen Hormons Progesteron kann Ungleichgewichte, die eine Frau fühlen sich müde, krank und nicht erregten machen führen. Wenn in ausreichende Versorgung, hilft Progesteron Steigerung der Libido der Frau und hält ihre Energieniveaus auf.

Hypothyreose


Einige Frauen in der Menopause entwickeln Probleme mit ihrer Schilddrüse, insbesondere Hypothyreose, die eine träge Schilddrüse ist nach Menopauseinsight.com. Dies kann Sie fühlen sich müde und Ergebnis in Hörprobleme und Sehstörungen.

Schwindel


Schwindel ist auch das Ergebnis einer Abnahme der Östrogen und Progesteron gemäß All4naturalhealth.com. Einige Frauen beschreiben dies als Schwindel, wo der Raum um sie herum zu drehen. Sie können auch das Gefühl, als wenn Sie explodieren, die ein Symptom der Hyperventilation und das Ergebnis einer Panikattacke ist, fühlen sich aus dem Gleichgewicht und so, wenn Sie sich nach vorne taumeln.

Zurückschlagen


Befassen Sie sich mit Ihrem Müdigkeit und Schwindel durch den Verzehr einer ausgewogenen Ernährung und unter täglichen Ergänzungen einschließlich der Vitamine C, E, D und K. Trinken Sie viel Wasser und prüfen, mit Kräutern wie Wild Yam und Sarsaparille, die angeblich helfen, wenn Sie müde sind, nach Menopauseinsight.com. Vermeiden Nikotin, Alkohol und Drogen. Versuchen Sie, jeden Tag üben, so dass Ihr Stresslevel verringert und man kann besser schlafen.