XXXXX.com  Home
Modifymyscion.com  Hauptseite

Erektile Dysfunktion (ED), oder der Unfähigkeit, eine Erektion zu halten, wird in der Regel durch physiologische Probleme nicht psychologische verursacht. Knoblauch, anders als Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, hat keine bekannten Nebenwirkungen, und ist in den Vereinigten Staaten verkauft werden, um Bluthochdruck und Cholesterin durch Senkung der Triglyceride senken. Knoblauch kann Cholesterin um 6 Prozent auf 12 Prozent zu senken und erektiler Dysfunktion.

Pflanzliche Heilmittel


Siebzig Prozent der Ugander verlassen sich auf traditionelle Heiler, und 80 Prozent der Asiaten noch auf ihren Schamane oder Medizinmann verlassen. Afrikanische und asiatische Länder haben Knoblauch, Allium sativum verwendet, die seit Jahrhunderten zur Behandlung von erektiler Dysfunktion zu beheben, aber Knoblauch die Wirksamkeit ist durch Tradition. Mulondo Wine ist national und international als Aphrodisiakum für Männer und Frauen vermarktet. Der Wein wird aus Mondia whiteii Wurzeln gemacht.

Moderne Kräuter


Moderne Ärzte und Forscher arbeiten mit den homöopathischen Heiler, um das Bewusstsein von Kräutern und Naturprodukten zu erhöhen, um die Gesundheit weltweit zu unterstützen. Heilpflanzen sind wirksame Inhaltsstoffe von Pharmaunternehmen verwendet, um ihre Entwicklung neuer Medikamente führen, aber Studien sind bestenfalls schwer, ohne standardisierten Dosen für Knoblauch Produkte vergleichen.

Lebenszufriedenheit


Männliche sexuelle Leistung nicht in Diskussionen über Familienplanung, sexuell übertragbaren Krankheiten, oder die Übertragung von AIDS enthalten. Das Stigma der sexuellen Impotenz oder ED führt den Mann zu glauben, dass er wertlos ist. Der Mann glaubte wertlos versucht anderen Frauen, die zu Häusern und Exposition gegenüber HIV / AIDS gebrochen. In allen Fällen bewirkt ED psychische Wohlbefinden, verwüstet Selbstwertgefühl, trägt zur Depression, und reduziert die Lebenszufriedenheit.

Ursachen der ED


Diabetes, Bluthochdruck, HIV / AIDS, hohe Cholesterinwerte, Stress und Rauchen tragen zu erektiler Dysfunktion. NIH berichtet, dass ED ist ein Nebeneffekt des Blutdrucks Medikamente, Antihistaminika, Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Appetitzügler und Magen Medikamente für Gastritis und Geschwüre. Psychologische Effekte und Ursachen der ED sind Arbeitslosigkeit, Stress, Angst, Schuldgefühle, Depressionen, geringes Selbstwertgefühl und Angst vor dem Scheitern. Rauchen und der obige Effekt Blutfluss in den Adern und Arterien aufgeführt sind, und können hormonelle Anomalien, wie niedrige Testosteron, dh die Unfähigkeit, eine Erektion auslösen.

Physiologie


Eine Erektion resultiert aus Nervenimpulse zum und vom Gehirn und Rückenmark in den Penis, Gewebe, Muskelfasern, Venen und Arterien. Nervenschäden oder Schäden an den Arterien, Venen und Geweben von Krankheiten führen, wie Diabetes, Nierenerkrankungen, chronischen Alkoholismus, Multiple Sklerose, Arteriosklerose, Gefäßerkrankungen, oder neurologischen Störungen. Erektile Dysfunktion kann eine ernste Krankheit Signal, beispielsweise einem Herzleiden oder Krebs.

Wirksamkeit


Die Wirkung des Knoblauchs wird angenommen vorübergehend. Logisch, hoher Blutdruck und hohe Cholesterinwerte sind gedacht, um erektile Dysfunktion verursachen. Wenn Knoblauch senkt den Cholesterinspiegel und Bluthochdruck 6 bis 12 Prozent, auch nicht vorübergehend, Knoblauch kann etwas wirksam auf die erektile Dysfunktion sein und einen positiven Effekt auf die Menge an Testosteron im Blut zirkulierenden Stream. Knoblauch hat keine nachteiligen Auswirkungen, aber im Fall von schweren Krebs oder Herzerkrankungen, kann erektiler Dysfunktion ist ein Schutzmechanismus, um einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu verhindern. ED tritt bis zu drei Jahre vor der schweren Krankheit, Herzinfarkt oder Schlaganfall.