XXXXX.com  Home
Modifymyscion.com  Hauptseite

Patient Assistance Programme in Arizona

Arizona Bewohner, die für die Unterstützung der Suche in den Kauf verschreibungspflichtige Medikamente und andere Gesundheitsdienstleistungen haben Glück: Der Bundesstaat Arizona hat zahlreiche Patienten-Hilfsprogramme in Kraft. Zu den prominentesten sind die Arizona CoppeRx Karte, die Arizona Health Care Cost Containment System (AHCCCS) und der AIDS Drug Assistance Program (ADAP).

Arizona CoppeRx Karte


Der offensichtlichste Vorteil der CoppeRx Rabatt-Karte ist, dass jeder Bewohner von Arizona kommt für sie - ja, alle - und darüber hinaus, es ist absolut kostenlos und gilt für jede Art von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Die einzigen Einschränkungen sind, wo Sie das Medikament ab zu bekommen, und selbst dann ist die Karte gut in mehr als 500 Apotheken im ganzen Bundesstaat. Rabatte reichen von 15 Prozent (Durchschnitt für einen Markennamen im Handel) bis 55 Prozent (ein generischer Name von Versandhandel). Die CoppeRx Karte nie ab, und selbst diejenigen, auf einer Medicare Teil D Plan können es verwenden. Die Karte ist kein Ersatz für eine Versicherung, sondern bietet offensichtliche Vorteile für jeden Arizona ansässig.

Arizona Health Care Cost Containment System (AHCCCS)


Agentur für Medicaid, die AHCCCS, Arizona bietet Krankenversicherungen für Arizonans sich nicht leisten können andere private Versicherung. Es gibt Förderfähigkeit und Einkommen Anforderungen, aber diejenigen, die qualifiziert haben nicht zu monatlichen Prämien zu zahlen. Es gibt spezielle Programme statt, die speziell für den amerikanischen Ureinwohnern wie den American Indian Health Program (AIHP) und für Kinder wie das Kidscare Kinder Health Insurance Program (CHIP). Kidscare ist ein Programm für Familien, deren Einkommen zu hoch ist, um für andere AHCCCS Familienversicherung qualifizieren und deckt Kinder auf einem niedrigen monatlichen Prämie.

AIDS Drug Assistance Program (ADAP)


Die Ryan White HIV / AIDS-Behandlung Modernization Act von 2006 führte zur Gründung von ADAP, in dem der Arizona Department of Health Services (ADHP) bietet medikamentöse Behandlung für einkommensschwache Arizona Einwohner mit HIV-Erkrankung. Es gibt einige Voraussetzungen: Einkommen muss innerhalb von 300 Prozent der Armutsgrenze fallen, und die Antragsteller müssen nicht für eine private Versicherung oder AHCCCS sein. ADAP bietet Dutzende von Arten von lebensrettenden HIV-Medikamente.