XXXXX.com  Home
Modifymyscion.com  Hauptseite

Wie Kardätsche ein autistisches Kind

Die meisten autistischen Kinder haben auch eine sogenannte sensorische Integration Störung. Diese neurologische Erkrankung ergibt sich aus der Unfähigkeit des Gehirns auf bestimmte Informationen aus den fünf Grund sensorischen Systeme im Körper zu integrieren. Körper Bürsten repliziert Bewegungen oder Reiz und stimuliert die unreifen primitive Reflexe und beruhigt und beruhigt das Nervensystem in einem autistischen Kind.

Anleitung


1. Suchen Sie eine spezielle Ausbildung für Körper Bürsten von einer Ergotherapeutin. Körper Bürsten sollten mit einer anderen Technik namens Joint Kompression in dem sanften Druck wird verwendet, um die Schultern, Ellbogen, Knie, Knöchel, Handgelenke, Hüften, Finger und Füße zermatschen folgen. Die Ergotherapeutin sollte diesen Prozess als auch zu lehren.

2. Kaufen Sie eine weiche Bürste für die chirurgische Körperputztechnik. Diese Art der Bürste ist aus Kunststoff mit vielen weichen Borsten und nicht die Haut des autistischen Kindes zu kratzen. Anfangs kann das Kind Körper Bürsten für die ersten paar Tage zu widerstehen, wird aber bald beginnen, um uns auf den Prozess schauen.

3. Pinsel des Kindes Arme, Rücken, Beine und die Fußsohlen mit dem chirurgischen Pinsel, mit mittelfesten Druck und langen, tiefen Schlaganfälle. Dies nennt man die Wilbarger Putztechnik.

4. Halten Sie die Bürste horizontal um den Körper. Die Fingerspitzen sollten festem Druck entlang der gesamten Pinsel. Verwenden Sie lange auch Strichen in einer Firma auf und ab Bewegung. Zu leicht von einer Note wird erschwerenden für das Kind, nicht beruhigend.

5. Fahren Körper Bürsten der autistischen Kindes für drei bis fünf Minuten. Die Wirkungen der Körper Bürsten letzten zwei Stunden. Bürsten sollten sechs bis acht Mal pro Tag durchgeführt werden. Diese Technik beruhigt und beruhigt das Nervensystem, so dass das Nervensystem, um mehr Erfahrungen zu integrieren.

Tipps und Warnungen


  • Denken Sie daran, Körperbürste das Kind mindestens sechs bis acht Mal täglich. Die Zeit für Bürsten benötigt wird reduziert, wie das Kind in der Regel mehr auf Berührungen reagiert.
  • Lernen Sie die richtige Putztechnik und das richtige Bürstentyp für diese Methode, um optimal zu arbeiten.
  • Pinsel nie den Magen, Brust, Kopf oder Hals.